Portrait-Workshop bei Stephan Wiesner und Klaus Reinders

Am 29.10.2017 habe ich an einem Portrait-Fotoworkshop bei Stephan Wiesner und Klaus Reinders teilgenommen und bin begeistert! Die Arbeit mit den Beiden war sehr produktiv und hat sehr viel Spaß gemacht. Danke noch einmal auf diesem Wege an die Beiden. Hier sind ein paar der Bilder, die dabei entstanden.

previous arrow
next arrow
PlayPause
Full screenExit full screen
ArrowArrow
Shadow
Slider

Tipps und Tricks zu Lightroom

Bisher habe ich um Lightroom eher einen Bogen gemacht. Andere Bildbearbeitungsprogramme wie Darktable, Aftershot Pro oder Raw-Therapee haben meinen Geschmack besser getroffen und waren für meine beiden Arbeitsplattformen Linux und MacOS beidermaßen verfügbar. In der letzten Zeit arbeite ich jedoch vermehrt unter MacOS und muss in immer kürzerer Zeit immer mehr Bilder sichten, ordnen, verschlagworten und bearbeiten. Dabei kam ich irgendwann mit meinem bisherigen Workflow nicht mehr weiter.

Im Folgenden habe ich ein paar Tipps und Tricks gesammelt, die mir das Leben erleichtern. Ich werde die Sammlung weiter pflegen und Erweitern. Falls Ihr Anmerkungen oder Tipps für mich habt, würde ich mich über diese in den Kommentaren freuen.

„Tipps und Tricks zu Lightroom“ weiterlesen

Tipps und Tricks zur Canon EOS 5D Mark IV

Meine jahrelang verwendete und geliebte Kamera war die Canon EOS 6D. Leicht, sehr leistungfähig und immer zuverlässig. Sie wurde kürzlich von der Canon EOS 5D Mark IV abgelöst. Diese Kamera bringt viele spannende und nützliche Funktionen mit sich, die das Fotografieren erleichtern oder den Workflow erheblich beschleunigen können. Abseits von den üblichen und überschätzten Buzzwords sind es gerade die kleinen evolutionären Verbesserungen, die mir das Leben erleichtern. Im folgenden Beitrag stelle ich einige der neuen Möglichkeiten der Kamera vor und verrate wie sie mir das Leben erleichtern.

„Tipps und Tricks zur Canon EOS 5D Mark IV“ weiterlesen

Let’s Encrypt-Zertifikat in die FRITZ!Box importieren

Um das dreiteilige Zertifikat von Let’s Encrypt über das Web-Frontend der FRITZ!Box zu importieren, müssen die einzelnen Dateien nur in der richtigen Reihenfolge zusammenkopiert werden. Die Reihenfolge ist dabei:

  1. cert.pem
  2. chain.pem
  3. privkey.pem

Dazu kann man natürlich einen beliebigen Texteditor oder das „cat“-Tool unter Linux bemühen:


cat cert.pem chain.pem privkey.pem > out.pem

Anschließend kann die „out.pem“-Datei importiert werden. Da das Zertifikat nicht verschlüsselt ist, kann das Kennwort-Feld leer gelassen werden.

Update: Mittlerweile gibt es auch ein Skript, das den Prozess automatisieren kann: PHP-Skript zum Zertifikatsimport

Update: Mittlerweile gibt es eine Laborfirmware von AVM, die den Let’s Encrypt Workflow automatisiert und zumindest für die MyFritz!-Adresse selbst Zertifikate beziehen kann. Nähere Informationen gibt es hier.