Cubietruck Kernel updated

I’ve updated my stable kernel builds to version 4.12.7. The longterm supported kernel was updated without configuration changes to version 4.4.74. Both kernel branches contain the fix for the latest dirty COW vulnerability.

The kernel builds include the AP1620 WiFi-driver, which needs a binary firmware image you have to download from cubietech’s download server and put it to /lib/firmware/ap6210

New in this 4.12.7 release:
  • several btrfs fixes

As usual you may download my kernel builds on this page:

Linux-Kernels for Cubietruck

4 Replies to “Cubietruck Kernel updated”

  1. Hi there! I could have sworn I’ve visited this
    blog before but after browsing through some of the articles I realized it’s new to
    me. Anyhow, I’m certainly happy I stumbled upon it
    and I’ll be bookmarking it and checking back often!

    1. That’s great to hear 😉 Please note that not all articles were translated to english, yet. Most of my readers are german and hence I write all blog articles in german first. So it might also be worth checking the german blog entries with google translate or similar tools.

  2. Hallo Robert,
    schön, Deine Seite gefunden zu haben.
    Ich habe hier seit ungefähr zwei Jahren eine Cubietruck mit ARMBIAN Ubuntu 14.04.5 LTS 3.4.108-cubietruck am laufen. Weiß der himmel, wie ich das damals installiert bekommen habe, so dass mein DLNA und Seafile prima läuft.

    Leider fange ich gerade erst an, mich mit Linux näher zu befassen (spannend, aber kompliziert).

    Ich würde ja sehr gerne mal auf einen einigermaßen aktuellen Kernel wechseln (und damit z. B. mal Docker ausprobieren). Allerdings weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.

    Kennst Du eine verständliche Anleitung/Tutorial, wie ich meinen Cubie mit Deinen aktuellen Kernels versorgen kann, ohne dass ich mir den Rest des Systems zerschiesse?

    Ich schaue mich weiter um, aber derzeit sind da viele Bäume, aber noch kein Wald 🙂

    Danke dir!
    der Felix

    1. Hallo Felix,

      also die erste Regel heißt ja immer Backups machen 😉 Beim Cubie ist das Tauschen des Kernels ja mit relativ wenig Risiko behaftet. Wenn was schief geht stellt man einfach das SD-Karten-Image wieder her. Was genau man zum Austauschen machen muss, habe ich vor einiger Zeit in diesem Artikel zusammengefasst. Ich hoffe er hilft Dir weiter – falls nicht, frag einfach noch mal nach 😉

      Grüße,
      Robert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

one × one =