Im Changelog von OwnCloud 8.0.3 ist zu lesen, dass X-Accel-Redirect unter Nginx erweitert wurde. Diese Funktion war zwischenzeitlich defekt und nicht benutzbar. Die Ankündigung nehme ich nun zum Anlass, eine kleine Howto zu diesem Feature zu schreiben.

X-Accel-Redirect erlaubt es statische Dateien direkt und ohne Umweg über PHP an den Client auszuliefern. Quasi gratis erhält man damit die Möglichkeit Downloads zu pausieren und später wieder aufzunehmen.

Wie X-Accel-Redirect im Nginx aktiviert wird, entnimmt man am besten dem Nginx-Wiki. Die Konfiguration in der nginx.conf beschränkt sich auf wenige Zeilen. In der PHP-Skript-Sektion muss MOD_X_ACCEL_REDIRECT_ENABLED eingeschaltet werden und ein Präfix vergeben werden:

location ~ \.php(?:$|/) {
# ...
     fastcgi_param MOD_X_ACCEL_REDIRECT_ENABLED on;
     fastcgi_param MOD_X_ACCEL_REDIRECT_PREFIX /xaccel;
# ...
} 

Nach der PHP-Sektion wird eine weitere Sektion angelegt, die alle mit dem Präfix gekennzeichneten Dateien als intern auszuliefern markiert:

location ^~ /xaccel {
    internal;
    alias /;
}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

fünf × 2 =