Um den Netzwerkadapter mit dem Intel 82574L-Chip unter MacOS zu nutzen, kann man natürlich die entsprechende Kernel-Extension z.B. via MultiBeast installieren. Eleganter geht es jedoch, wenn man dem Adapter einfach eine andere Device-ID programmiert. Unter Linux geht das ganz einfach mit dem ethtool. Dazu muss man zunächst den Namen des entsprechenden Netzwerkinterfaces via ifconfig ermitteln und dann die geänderten Device-ID-Werte in das Flash des Adapters eintragen. Statt „NAME“ trägt man hier das entsprechende Netzwerkinterface ein:

ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x16 value 0x00
ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x17 value 0x00
ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x1A value 0xF6
ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x16 value 0x00
ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x17 value 0x00
ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x18 value 0x86
ethtool -E NAME magic 0x10D38086 offset 0x19 value 0x80

Anschließend kann man neu Starten. Der Netzwerkchip wird dann von den MacOS-Standardtreibern unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

3 + fünfzehn =