Der OwnCloud-Client unter Window spiegelt sämtliche Daten der OwnCloud-Instanz auf die lokale Festplatte. Wer dies nicht möchte, weil sich in der OwnCloud sensible Daten befinden, oder schlicht zu wenig Speicherplatz zur Verfügung steht, kann unter Linux die OwnCloud komfortabel via webdavfs einhängen. Windows bietet einen ähnlichen Mechanismus mit Webdav und nennt dies „Netzlaufwerk verbinden“ bzw. „Verbindung mit einer Webseite herstellen…“. Leider funktioniert der präsentierte Dialog nicht wie erwartet, wenn man seine OwnCloud-Instanz auf einem nicht standardisierten Port laufen lässt.

Dies lässt sich auf der Kommandozeile umgehen via:

net use X: https://SERVER:PORT/owncloud/remote.php/webdav/ /user:USERNAME

Einen Weg dies über die GUI zu erreichen, habe ich bisher nicht gefunden, ebenso funktioniert die Verbindung nicht mit einem Proxy-Server.

2 thoughts on “OwnCloud: WebDAV-Freigabe unter Windows mit eigenem Port nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

16 − zwölf =